Amnesty International Gruppe Friedrichshafen

Impressum | Login

Gruppe Friedrichshafen

StartseiteAegypten1

Wird der ägyptische Frühling schon zum Winter?

Ägypten hat mit den Parlamentswahlen einen ersten Schritt in Richtung eines zivilen, demokratischen Staates gemacht. Ob der Übergangsprozess gelingt, ist allerdings sehr ungewiss. Das ägyptische Militär hat wenig Interesse daran, seinen Einfluss in Politik und Wirtschaft aufzugeben.

Nach wie vor finden Prozesse gegen Zivilisten vor Militärgerichten statt.

Mehr als 12.000 Zivilisten wurden seit Februar 2011 vor Militärgerichten zu Haftstrafen und in mindestens neun Fällen zum Tode verurteilt. Mit fadenscheinigen und absurden Begründungen, wie „Rücksichtsloses Verhalten“, „Missachtung der Ausgangssperre“, „Sachbeschädigung“, „Beleidigung der Armee“ werden Protestierende und Menschenrechtsaktivisten wegen freier Meinungsäußerung ins Gefängnis gesteckt.

Die meisten wurden in unfairen Verfahren, die teilweise nur wenige Minuten dauerten, verurteilt. Beweise für Anschuldigungen wurden in der Regel nicht vorgebracht . Prozesse gegen Zivilisten vor Militärgerichten verletzen grundsätzlich das Recht des Angeklagten auf einen fairen Prozess.

AMNESTY INTERNATIONAL fordert :

  • Zivilpersonen, die von Militärgerichten in unfairen Schnellverfahren verurteilt wurden, müssen unverzüglich freigelassen oder in einem fairen Verfahren vor ein Zivilgericht angeklagt werden!
  • Folter und andere Formen der Misshandlung dürfen nicht mehr stattfinden!

Machen Sie mit! Zeigen Sie Ihre Solidarität für die Menschen in Ägypten und fordern Sie von der aktuellen Übergangsregierung – dem Militär – ein Ende der Militärgerichtsverfahren, indem Sie die ausgelegten Briefaktionen mit Ihrer Unterschrift unterstützen.

Der Bücherflohmarkt der Friedrichshafner Gruppe bietet dafür eine gute Gelegenheit.

Ausführlichere Informationen zu Ägypten hier